Am Anfang stand die persönliche Betroffenheit nach der bundesrätlichen Pressekonferenz vom Freitag, 13. März 2020. Mit grosser Deutlichkeit wurde auf einen Schlag klar, dass die Corona-Krise sehr weit in unser Leben eingreifen wird. Diese tief empfundene Betroffenheit bewog uns, das Projekt «Solidarität@Wislig» in Zusammenarbeit mit der Reformierten Kirche Weisslingen ins Leben zu rufen. Wir möchten damit Lücken füllen, wo sie durch Nachbarschaftshilfe nicht geschlossen werden können.

Solidarität@Weisslingen wird von der Gemeinde Weisslingen unterstützt.

Sibylle Strässle
Zusammenarbeit Gemeinde, Administratives

Regula Lauber
Finanzen, Administratives

Dario Vareni
Webseite, Helfer*innenbetreuung

Daniel Nägeli
Telefonbetreuung, Administratives

Solidarität@Weisslingen